CD „Hellwache Herzen“ ist erschienen

„Nimm dein Herz in die Hand und geh wach durchs Leben
und sieh das, was schön ist, was dich trägt,
und auch das, was ziemlich quer dazu steht –
ein Blick für den Augenblick und ein waches Herz.“

Der Kehrvers fasst zusammen, worum es bei den Liedern der CD geht:
Wenn wir ein hellwaches Herz haben für das, was wir erleben in unserer Gesellschaft, weltweit, auch im Umgang mit der Schöpfung, dann bringt uns das dazu, mit Haltung durch den Tag zu gehn.
Und wenn wir wach sind für das Schöne im Leben, für die Liebe, für das, was uns trägt, was uns behütet, dann finden wir unsere Mitte. Dann bläst uns so leicht nichts um.

In die Lieder hineinhören und die CD bestellen können Sie hier
beim tvd-Verlag Düsseldorf.

Die Titel:

(01) Ouvertüre (Valentin Brand)

(02) Wir kommen zusammen (Text: Lothar Veit, Musik: Fritz Baltruweit)                             

(03) Nimm dein Herz in die Hand
(Text und Musik: Fritz Baltruweit)  – hier ist der Text…

(04) Zwei hellwache Herzen (Text und Musik: Fritz Baltruweit, mit einer Harfeneinleitung von Konstanze Kuß)

(05) Gott, unser Leben und die Welt sind in Gefahr geraten (Text: Detlev Block, Musik: Fritz Baltruweit)

(06) Gott, du bist Hoffnung (Text und Musik: Fritz Baltruweit)              

(07) Braune Gefahren (Text: Lothar Veit, Musik: Fritz Baltruweit)                              

(08) Wie lebe ich in Frieden?  (Text: Lothar Veit, Musik: Fritz Baltruweit)    

(09) Bis das Brot für alle reicht (Text und Musik: Sylla Morris und Bryan Mc Farland, deutscher Text: Fritz Baltruweit)        

(10) In der Mitte der Nacht (Text: Sybille Fritsch, Musik: Fritz Baltruweit)      

(11) Kleines Liebeslied (Text: Lothar Zenetti, Musik: Fritz Baltruweit)

(12) Intermezzo (Konstanze Kuß)

(13) Fürcht‘ dich nicht (Text: Detlev Block, Musik: Fritz Baltruweit)                

(14) In meiner Phantasie (Text: Rolf Krenzer, Musik: Fritz Baltruweit)   

(15) Seid behütet und beschützt (Text: Hans-Jürgen Netz, Musik: Fritz Baltruweit)